Neuigkeiten
Cocktailkurs bei LBP-Sommerfest

Feiern@LBP – Sommerfest statt Homeoffice

Man kann sich ja nicht nur das ganze Jahr über mit Schutzrechten wie Patenten, Marken und Designs befassen. Das ist uns bewusst. Deshalb wollen wir uns mindestens ein Mal im Jahr bei unseren Mitarbeitern mit einem schönen Fest bedanken.

Feste feiern ist nun aber leider gerade schwierig. Wir sitzen in diesen Corona- und Homeoffice-Zeiten alle im gleichen Boot. Aber, wir hatten jetzt mit unserem neuen Anlauf für unser LBP-Sommerfest richtig Glück:

Nachdem wir seit Weihnachten 2020 darauf gewartet hatten, dass wir unsere kanzleiinternen Sozialkontakte mit einem Fest vertiefen dürfen, hatten jetzt Ende Juni 2021 schließlich alle Umstände ein Einsehen. Die Inzidenzwerte konnten in Karlsruhe mit 1,6 nicht besser sein und die Restaurants hatten gerade wieder auch ihre Innenbereiche geöffnet. Zudem waren viele unserer Mitarbeiter doppelt geimpft und der Rest negativ getestet. Und, was für ein Sommerfest ja besonders wichtig ist, sogar das Wetter spielte kurzfristig noch mit. Es konnte also stattfinden, unser LBP-Sommerfest.

Da merkte man erst richtig, wie sehr man es vermisst hatte, mal wieder auszugehen, sich verwöhnen zu lassen und gepflegt zu kommunizieren. Insbesondere Gesichter ohne Maske strahlen zu sehen, tat richtig gut. Beim Empfang mit Häppchen, Sommerwind, Aperitif sowie Aussicht auf den Turmberg und anschließendem Dinner im Fine Dining des Tawa Yama konnte das LBP-Team diesen Sommerabend sichtlich genießen. Erfreulicherweise trauten sich auch gleich zwei unserer zukünftigen Mitarbeiterinnen, noch vor ihrem ersten Arbeitstag mit uns zu feiern. Eine gute Gelegenheit, die zukünftigen Kollegen gleich auch von einer Feierabend-Seite kennen zu lernen.

cocktails Icon

Die Fortbildung durfte natürlich auch nicht zu kurz kommen. Diesmal – dem Anlass entsprechend – ein Cocktailkurs. Mit filmreifer Inszenierung weihte der Barkeeper der Secret Bar im Tawa Yama uns in ein paar Geheimnisse der perfekten Cocktail-Symbiose und Zubereitungstechniken ein. Es gab viel zu lernen, abgefragt wurde nicht. Wer sich noch erinnern kann, wird die wertvollen Tipps bestimmt bei weiteren Selbstversuchen beherzigen.

Der Abend endete – wie zu vermuten war – an der Bar. Man munkelt, es wurde schon hell, als die letzten gingen. Wir verbuchen das als Erfolg. Dank des organisierten Shuttleservices hat es auch jeder bequem nach Hause geschafft.

Wir hoffen, all unsere Kolleg*innen und Mitarbeiter*innen bald wieder so unbeschwert und gelassen erleben zu dürfen. Hat richtig Spaß gemacht.

Dieser Beitrag wurde geschrieben von:
Regina Blumenröhr
weitere Artikel des Autors »